Netzwerk für Plastik-Monitoring in Gewässern

PlaMoWa - Plastik Monitoring in GewässernInhalte des Netzwerks

Das Netzwerk arbeitet gemeinsam an der Etablierung der entwickelten Verfahren und Technologien auf dem nationalen und internationalen Markt. Neben der direkten Anwendung  der entwickelten Verfahren und Technologien in der Gewässerüberwachung, liegt der Fokus auch auf deren potenziell vielseitigem Einsatz bei der Abwasserreinigung, Gewässersanierung und weiteren langfristig lösungsorientierten Prozessen.

  • UMWELT-BEOBACHTUNG: Entwicklung eines innovativen Kunststoffsensors mittels Kombination vorhandener Sensortechnologien
  • UMWELT-PROBENAHME: Entnahme, Aufreinigung und Isolierung von Kunststoffpartikeln
  • PARTIKEL-ANALYSE: Identifizierung, Charakterisierung und Quantifizierung der isolierten Kunststoffpartikel
  • SCHADSTOFF-ANALYSE: Identifizierung, Charakterisierung und Quantifizierung der Kunststoffpartikel-assoziierten organischen Verbindungen im Wasser und Sediment
  • DATEN-INTEGRATION: Verknüpfung und kombinierte (Online-) Auswertung sowie Dokumentation und Archivierung der Teil- bzw. Meta-Datensätze unter Berücksichtigung verschiedenster interner und externer (Umwelt-) Parameter

Ziele des Netzwerks

Neben der direkten Anwendung selbst entwickelter Verfahren und Technologien in der Gewässerüberwachung, liegt der Fokus auch auf deren potenziell vielseitigem Einsatz bei der Abwasserreinigung, Gewässersanierung und weiteren langfristig lösungsorientierten Prozessen.